×

Nachricht

Failed loading XML... Entity 'ndash' not defined

Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder der Jungen Union (JU) Frankenberg im Sitzungssaal des historischen Rathauses versammelt, um ihren Vorstand neu zu wählen. Am Ende der Sitzung wurde der 21-jährige Auszubildende Johannes Müller einstimmig von den anwesenden JU’lern zum Vorsitzenden gewählt.

Müller löste damit seinen Vorgänger, Jannik Schwebel-Schmitt, nach dreijährigen Amtszeit ab. „In den vergangenen drei Jahren haben wir viel für unseren Stadtverband bewirken können.“ so Müller, „Wir haben weiterhin Mandatsträger in der Stadtverordnetenversammlung, was unserer Generation eine Möglichkeit gibt, die kommunale Politik zu gestalten und zur Attraktivität Frankenbergs für Jugendliche beizutragen.“

In seinem Jahresbericht hob Schwebel-Schmitt besonders die Aktivitäten der Jungpolitiker im vergangenen Jahr hervor. „Das Jahr 2016 stand für die JU im Zeichen der Kommunalwahl. Wir haben viel Mühe und Arbeit unseren Wahlkampf investiert.“, so fasst der ehemalige Vorsitzende zusammen. „Die regelmäßigen Unternehmensbesuche fanden im vergangenen Jahr ihren Schwerpunkt in der stets an Bedeutung gewinnenden Digitalisierung.“, resümiert Schwebel-Schmitt.

Besonders durfte die Junge Union ihre zahlreichen Ehrengäste begrüßen. Neben dem Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert und der Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg waren auch Vorsitzende der CDU Waldeck-Frankenberg und Landtagsabgeordneter Armin Schwarz, Bürgermeister Rüdiger Heß sowie aus der CDU Thomas Müller und Rainer Hesse der Einladung gefolgt.

Einige der Ehrengäste haben es sich nicht nehmen lassen, Grußworte an die Nachwuchspolitiker zu richten. So lobte Bernd Siebert Jannik Schwebel-Schmitt für seine geleistete Arbeit und rief gleichermaßen den neu gewählten Vorstand zur politischen Beteiligung in der Stadtpolitik auf. Lobende Worte fand auch Armin Schwarz für Schwebel-Schmitt „Durch sein weitreichendes Engagement in der JU, nicht zuletzt als Kreisvorsitzender, konnte er viel für den Stadtverband bewirken.“

Die ausstehenden Wahlgänge der Mitgliederversammlung verliefen in der Folge ohne Probleme. Zu Müllers Stellvertreter wurde Christopher Schneider wiedergewählt. Ebenso erfolgreich verlief der Wahlabend für Thorsten Fallenbüchel der das Amt des Schatzmeisters bekleidet. Jana Weiß wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Den Vorstand komplettieren in der Beisitzer-Riege Moritz Hasenzahl, Jonas Hoffmann, Tim Meiser, Dean Schengel, Niko Schmitt sowie Sören Wassmuth.

JU Deutschland News

Kommende Termine

Keine Termine

Folge uns bei Facebook & Twitter